Chronik

Schaden und Haslauer wünschen via Facebook "Prosit Neujahr"

Bereits am Samstagvormittag hat sich LH Wilfried Haslauer an Salzburgs Bürger gewandt - mit professioneller Unterstützung.

Archiv Heinz Schaden und Wilfried Haslauer.
Archiv
Archiv Heinz Schaden und Wilfried Haslauer.
Archiv
Archiv Heinz Schaden und Wilfried Haslauer.
Archiv

Drei Rauchfangkehrer und eine Kaminkehrerin ziehen am Facebook-Foto die Hüte, der Landeshauptmann lächelt: So wünscht Haslauer (ÖVP) im Internet einen "guten Rutsch".

Dasselbe hat auch Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) getan. "Einen guten Rutsch und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!", schreibt er ebenfalls auf Facebook. Dazu postete er ein Bild vom Feuerwerk über Salzburg aus einem der vergangenen Jahre.

Apropos Feuerwerk: Während die BH Hallein und das Landratsamt Berchtesgadener Land Feuerwerkskörper auf dem Rossfeld verboten haben, sagte der Salzburger Agrar-Landesrat Josef Schweiger (ÖVP) den "Salzburger Nachrichten" am Freitag, dass es keine weiteren Verbote im Bundesland geben werde. Schweiger: "Wir vertrauen auf den Hausverstand der Menschen. Und im Wald darf man ohnehin keine Knallkörper zünden."
Wegen Trockenheit und Löschwassermangel sind Raketen in etlichen Kärtner Gemeinden sowie etwa in Innsbruck untersagt worden.

(SN)

Aufgerufen am 12.12.2017 um 12:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schaden-und-haslauer-wuenschen-via-facebook-prosit-neujahr-567013

Meistgelesen

    Schlagzeilen