Chronik

Schießerei im Lechner-Park: Polizei fand Revolver in einem Farbkübel

Dank Hinweisen aus der Drogenszene hat die Polizei nach dem Mordversuch im Lechner-Park einen Verdächtigen festgenommen.

Der Tatverdächtige schweigt eisern. Aber die Ermittler der Polizei durchsuchten seine Wohnung gründlich und wurden fündig. Sie stellten rund 250 Gramm Kokain und 8300 Euro Bargeld sicher. Und sie fanden einen Trommelrevolver samt sechs Patronen. Der Revolver war mit Zeitungspapier und Klebefolie umwickelt und dann in einem Kübel voll Farbe versenkt worden.

Der Revolver Charzy Belgium mit dem Kaliber 22 ist laut Polizei vermutlich jene Waffe, mit der in der Nacht auf Mittwoch im Dr.-Hans-Lechner-Park im Salzburger Stadtteil ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.02.2023 um 04:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schiesserei-im-lechner-park-polizei-fand-revolver-in-einem-farbkuebel-38988154