Chronik

Schlägerei und Verfolgungsjagd im Rotlichtmilieu

Zu einer wüsten Auseinandersetzung im Rotlichtmilieu ist es in der Nacht auf Freitag in der Stadt Salzburg gekommen.

Augenzeugen alarmierten in der Nacht zum Freitag die Polizei, nachdem sich drei Autos mit ungarischen Kennzeichen in der Vogelweiderstraße eine wilde Verfolgungsjagd geliefert hatten. Polizeibeamte stießen wenig später auf ein havariertes Fahrzeug, das mit noch laufendem Motor die Fahrbahn blockierte. Von den Insassen fehlte jede Spur. "Ermittlungen haben ergeben, dass es sich offenbar um eine Auseinandersetzung im Rotlichtmilieu gehandelt hat. Es sollen fünf Männer beteiligt gewesen sein, die sich nach der Haverie laut Zeugenaussagen noch eine Schlägerei geliefert haben, ehe sie geflüchtet sind", sagte eine Polizeisprecherin.

(Snsn)

Aufgerufen am 24.06.2018 um 01:20 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schlaegerei-und-verfolgungsjagd-im-rotlichtmilieu-1837867

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Wer nach Pfongau zieht, muss an sich zur Feuerwehr. Als Organist entzog sich Martin Hölzl dieser Pflicht. Als der Holzwurm sein Unwesen trieb, verschrieb er sich der Rettung des Instruments. Birgit Kaltenböck …

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Deutsches Auktionshaus versteigert asiatische Kunst in Salzburg. "Faltstuhl mit Hufeisen-Lehne und geschnitztem Landschaftsdekor, China, späte Ming-Dynastie, Höhe 88,7 Zentimeter." Die schlichte Beschreibung …

Meistgelesen

    Schlagzeilen