Chronik

Schneeräumung auf der Glocknerstraße kann starten

Die Eigentümer Bund, Land Salzburg und Land Kärnten beschließen die Öffnung der Großglockner Hochalpenstraße und der Krimmler Wasserwelten noch im Mai.

Die Räumung der Glocknerstraße beginnt sofort. SN/grhag/christian wöckinger
Die Räumung der Glocknerstraße beginnt sofort.

Aufgrund COVID-19 und damit verbundener Reisebeschränkungen und prognostizierter Verluste in Millionenhöhe war unklar, ob die bedeutendsten Ausflugsziele in der größten Nationalparkregion Mitteleuropas, den Hohen Tauern, aufsperren können oder nicht. Auf Basis neuer Informationen und Budgets sowie unter Berücksichtigung auch volkswirtschaftlicher Aspekte haben die Aktionäre dem Aufsperren jetzt zugestimmt.

Ab sofort beginnt die Schneeräumung 2020 am Großglockner, Österreichs höchstem Berg. Der Betreiber Großglockner Hochalpenstraßen AG (Grohag) freut sich auf alle - heuer wohl überwiegend österreichischen - Gäste und ruft für den Sommer 2020 das Motto aus: Jeder Österreicher soll einmal "seinen Großglockner" erlebt haben.

Die Hauptversammlung konnte auf Antrag des Vorstandes in Abstimmung mit den Aktionären (je 10,5 Prozent die Bundesländer Kärnten und Salzburg sowie 79 Prozent die Republik Österreich) kurzfristig um zwei Wochen vorgezogen werden, um den Partnern in den touristischen Regionen in Kärnten, Salzburg und Tirol möglichst rasch Klarheit für ihre Planungen zu verschaffen. Die positive Beschlussfassung erfolgte am 7. Mai zu Mittag.

Das Aufsperren der Großglockner Hochalpenstraße ist personalintensiv, die Sicherheit im Hochgebirge hat Vorrang. Unmittelbar nach den Sitzungen wurden bereits zwanzig fachkundige, hochgebirgserfahrene und mit der Schneeräumung befasste Mitarbeiter eingestellt. Zu ihren Tätigkeiten zählen neben der Schneeräumung auch Felsabsicherungen, Lawinensprengungen, das Beseitigen von Vermurungen, die Auswinterung von 130 Hoch- und Kunstbauten sowie die Errichtung von kilometerlangen Weidezäunen und das Montieren der Leitschienen auf der knapp 50 km langen Alpenstraße. In der Folge werden sukzessive weitere 40 bis 50 Mitarbeitende für die Bereiche Straßendienst, Kassenstellen, Shops und Ausstellungen eingestellt.

Ziel ist es die Großglockner Hochalpenstraße sobald als möglich, jedoch spätestens am 28. Mai für den Verkehr freizugeben. Die Wasserwelten Krimml an den Krimmler Wasserfällen werden am 29. Mai wieder geöffnet, der Shop im Wasserfallzentrum wird bereits ab 16. Mai für die Gäste zugänglich sein.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2020 um 05:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schneeraeumung-auf-der-glocknerstrasse-kann-starten-87249073

Kommentare

Schlagzeilen