Chronik

Schüler der HAK Zell am See organisierten Spendenaktion für verunfallten Sportler

Im Sommer 2018 erlitt der 23-jährige Fabian Millinger aus Lofer beim Bergsteigen in den Leoganger Steinbergen nach einem Sturz schwere Rückenverletzungen. Er sitzt seither im Rollstuhl. Schüler der HAK Zell am See starteten daraufhin ein Hilfsprojekt für den jungen Mann.

Fabian Millinger mit den Schülerinnen und Schülern der 3CHK der HAK Zell am See sowie den beiden Projektlehrerinnen Michaela Semler und Susanna Auer. SN/hak zell am see
Fabian Millinger mit den Schülerinnen und Schülern der 3CHK der HAK Zell am See sowie den beiden Projektlehrerinnen Michaela Semler und Susanna Auer.

Die 3C der Handelsakademie startete die Benefizaktion, um den jungen verunfallten Sportler mit Spenden zu unterstützen - gemäß dem Motto: ,,Jeder Euro, den wir bekommen, zählt." Beim Weihnachtsmarkt in Zell am See verkauften die Schülerinnen und Schüler selbstgemachte Marmelade sowie Weihnachtsgeschenke. Überdies arbeiteten sie fleißig beim Buffet anlässlich des Elternsprechtages sowie auch bei der "langen Nacht der HAK". Letztlich waren es auch noch einige Pinzgauer Unternehmer, die zum Zustandekommen einer Summe von 6400 Euro beitrugen, die Fabian dann übergeben werden konnte. Das Geld wird der 23-jähriger Pinzgauer für den Umbau seiner Wohnung verwenden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schueler-der-hak-zell-am-see-organisierten-spendenaktion-fuer-verunfallten-sportler-64997068

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Eine 83-jährige Pensionistin ist am Samstag in den frühen Morgenstunden Opfer eines Raubüberfalls geworden. Gegen 5 Uhr früh hatte es an ihrer Tür geläutet, über die Gegensprechanlage gab der bisher …

Schlagzeilen