Chronik

Schwarzach: Abgängiger 89-Jähriger in Steinschlag-Netz gefunden

Am Mittwochabend meldete das Seniorenwohnheim Schwarzach einen 89-jährigen, dementen Mann als abgängig. Donnerstag früh wurde er unterkühlt aber unverletzt aus einem Steinschlag-Netz geborgen.

Feuerwehr, Polizei, Berg- und Wasserrettung waren im Einsatz, um die abgängige Person in Schwarzach zu suchen. SN/wasserrettung schwarzach
Feuerwehr, Polizei, Berg- und Wasserrettung waren im Einsatz, um die abgängige Person in Schwarzach zu suchen.

Rund 60 Mann von Feuerwehr, Polizei, Berg- und Wasserrettung waren ab 21 Uhr teils mit Suchhunden im Einsatz, um den betagten Mann zu finden. Kurz vor Mitternacht musste die Suche ergebnislos abgebrochen werden, wie die Wasserrettung vermeldete. Diese wurde am Donnerstagmorgen fortgesetzt und bereits kurz vor 8 Uhr gab es Entwarnung: Eine Besatzung der Wasserrettung Schwarzach auf einem neuen Jetski-Fahrzeug hatte den Abgängigen in einem Steinschlag-Netz oberhalb der Tauernbahnstrecke an der Salzach-Böschung gesichtet. Dort hatte er die ganze Nacht auf Hilfe gewartet.

Ein Zugang über die Salzach war jedoch nicht möglich, weshalb die Einsatzkräfte von Bergrettung und Feuerwehr über Funk zur verletzten Person dirigiert wurden. Nach Erstversorgung durch die Einsatzkräfte wurde die Person unterkühlt, aber ansprechbar per Seilbergung mit dem Rettungshubschrauber aus dem unwegsamen Gelände gerettet und in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 02.12.2020 um 08:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schwarzach-abgaengiger-89-jaehriger-in-steinschlag-netz-gefunden-92308603

Schöne Heimat

Nochmal ein schöner Tag vor der Front

Von Martina Knapp
01. Dezember 2020
Schachenkapelle, Bad Gastein

Schlagzeilen