Chronik

Schwerverletzte bei Skiunfällen in Wagrain und Obertauern

Eine 57-jährige Skifahrerin aus den Niederlanden wurde ins Klinikum Schwarzach geflogen.

Symbolbild SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Symbolbild

Am Donnerstag kam es zu Mittag im Skigebiet Obertauern zu einem schweren Skiunfall. Ein Däne, der laut einer Zeugin auf der Piste zu schnell unterwegs war, kollidierte mit einer 57-jährigen Urlauberin aus Deutschland. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Sie wurde von der Pistenrettung ins Tal gebracht und von der Rettung übernommen.
Am Sonntagskogel im Skigebiet Wagrain kollidierten ein 25-jähriger dänischer Snowboarder und eine 57-jährige Skifahrerin aus den Niederlanden. Der Snowboarder hatte sich mit geringer Geschwindigkeit der Talstation des Liftes genähert, als er von der talwärts fahrenden Skifahrerin gerammt wurde. Beide Wintersportler wurden schwer verletzt. Die 57-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum Schwarzach gebracht. Beide Beteiligten trugen einen Helm.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 04:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schwerverletzte-bei-skiunfaellen-in-wagrain-und-obertauern-116170510

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Die letzten Planungen laufen auf Hochtouren. Am 8. Juli wird der neue "Kindergarten im Zentrum" in Bischofshofen mit einem umfangreichen Rahmenprogramm eröffnet. "Wir planen aber keine großen Ansprachen, …

30 Jahre Einsatz für die Bildung

30 Jahre Einsatz für die Bildung

Seit 30 Jahren ist Waltraud Listberger Bildungswerkleiterin in Altenmarkt. Für ihr langjähriges Engagement bekam sie als erste Frau den Ehrenring des Salzburger Bildungswerkes verliehen.

Schlagzeilen