Chronik

Schwerverletzter Wanderer am Schafberg geborgen

57-jähriger Niederösterreicher brach sich beim Abstieg das Wadenbein - Bergretter brachten den Verletzten ins Krankenhaus.

Ein Ausflug zum Gipfel des Schafbergs endete für einen Wanderer im Krankenhaus. SN/wolfgansee tourismus
Ein Ausflug zum Gipfel des Schafbergs endete für einen Wanderer im Krankenhaus.

Ein schwerverletzter Wanderer ist am Freitagnachmittag von Bergrettern aus St. Wolfgang am Schafberg geborgen worden. Der 57-jährige Niederösterreicher aus Amstetten war mit der Zahnradbahn auf den Gipfel gefahren. Er wollte dann über einen markierten Weg über die Schafbergalm absteigen. Laut Polizei stürzte er oberhalb der Dorneralm und brach sich das Wadenbein.

Die Ehefrau des 57-Jährigen, die ihn bei der Wanderung begleitet hatte, alarmierte die Einsatzkräfte. Vier Bergretter versorgten den Verletzten und fuhren ihn anschließend mit dem Einsatzfahrzeug auf einer Forststraße ins Tal. Der Niederösterreicher wurde von Sanitätern des Roten Kreuzes aus Strobl (Flachgau) ins Salzkammergutklinikum Bad Ischl gebracht. Im Einsatz stand auch ein Alpinpolizist der Polizeiinspektion Strobl.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.11.2020 um 07:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/schwerverletzter-wanderer-am-schafberg-geborgen-88829806

Schlagzeilen