Chronik

Sechs Einbrüche in Pkw: DNA-Spuren führten zu Täter

Sechs Pkw-Einbrüche im Sommer dieses Jahres scheinen geklärt. Die Polizei macht einen 22-jähriger Algerier für die Taten verantwortlich.

Symbolbild SN/apa (archiv/pfarrhofer)
Symbolbild

Der Mann wurde bereits nach einem der Einbrüche unweit des Tatorts festgenommen. Der Verdächtige führte laut Polizie zwei Funkgaragenöffner und einern Pfefferspray mit sich. Zudem versuchte er drei Jacken unter einem Fahrzeug zu verstecken. Laut Ermittlungen der Polizei handelt es sich dabei um Beute aus einem weiteren Pkw-Einbruch. Insgesamt machen die Ermittler den Mann für sechs Taten verantwortlich - DNA-Treffer sollen den Algerier überführt hbaen. Die Gesamtschadenssumme beträgt knapp 2700 Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.12.2018 um 11:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sechs-einbrueche-in-pkw-dna-spuren-fuehrten-zu-taeter-41931574

Mehrere Pkw-Einbrüche in der Stadt Salzburg

In der Nacht auf Samstag haben unbekannte Täter im Stadtteil Lehen bei insgesamt neun Autos die Scheiben eingeschlagen. Aus den Fahrzeugen wurde ausschließlich Bargeld in geringer Höhe entwendet. Die …

Schlagzeilen