Chronik

Seenland und seine Nachbarn: Das Bio-Erlebnis soll keine Grenzen kennen

Im Tourismus ist Nachhaltigkeit ein Thema mit Zukunftspotenzial. Darauf setzen die drei Regionen Salzburger Seenland, Waginger See-Rupertiwinkel und Entdeckerviertel (Innviertel) mit dem Projekt "BiOS erleben".

BiOS erleben“ verbindet Tourismusregionen im Flachgau, im benachbarten Bayern und im Innviertel. SN/sw/salzburger seenland/dominik fritz
BiOS erleben“ verbindet Tourismusregionen im Flachgau, im benachbarten Bayern und im Innviertel.

Auf der Salzachbrücke, die Oberndorf und Laufen verbindet, setzten die Vertreter der drei Tourismusregionen am vergangenen Donnerstag den symbolträchtigen Startschuss für ihr gemeinsames grenzüberschreitendes Projekt "BiOS erleben". Im Namen wird nicht nur auf den Schwerpunkt "Bio" in Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung, sondern mit den Großbuchstaben auch auf die beteiligten Länder Bayern, Oberösterreich und Salzburg Bezug genommen.

Bild: SN/sw/fin
„Es gilt, das Thema Nachhaltigkeit in den Tourismusbetrieben zu verankern.“
Manuela Bacher, Salzburger Seenland

"Das Projekt entstand ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/seenland-und-seine-nachbarn-das-bio-erlebnis-soll-keine-grenzen-kennen-115681777