Chronik

Seilbahnen-Sprecher attackiert Tourengeher

Seilbahnsprecher Franz Hörl startet eine Verbalattacke gegen Ski-Tourengeher. Diese würden das Land als ihr Eigentum betrachten.

Der Sprecher der Österreichischen Seilbahner, Franz Hörl, startete eine Verbalattacke gegen Ski-Tourengeher. Er tat das beim Jahrestag der Salzburger Seilbahnwirtschaft in St. Johann im Pongau. Hörl meinte, "die Freunde mit den Fellen an den Skiern würden das ganze Land als ihr Eigentum betrachten." Die Seilbahnunternehmen hingegen würden den Massentourismus steuern und kanalisieren. In Salzburg, mit zuletzt 15 Millionen Gästenächtigungen in der Wintersaison, würden die 4700 Hektar beschneiter Pistenfläche nur 0,67 Prozent der Landesfläche entsprechen. 1,3 Milliarden Umsatz mache die Branche österreichweit. Bis zu 50 Prozent des Umsatzes werde reinvestiert. Das garantiere 100.000 Vollarbeitsplätze, sagt Hörl.

Rössler: "Tourengeher versuchen einzubinden"

Die ebenfalls in St. Johann anwesende LH-Stv. Astrid Rössler (Grüne) meinte hingegen, Tourengeher wären eine skiaffine Gruppe. Die Branche, der sie viele Rosen streute, sollte diese Gruppe versuchen einzubinden. Rössler sagte das auch vor dem Hintergrund der Probleme, die der Schneemangel zu Beginn der vergangenen Wintersaison mit sich brachte. Viele Tourengeher waren auf den schmalen Kunstschneebändern unterwegs gewesen. Das hatte zu Konflikten und Pistensperren geführt - etwa in Flachau.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/seilbahnen-sprecher-attackiert-tourengeher-1047946

"Mitjodeln oder zualosen"

"Mitjodeln oder zualosen"

Für Jodelnarrische gibt es im Pongau einen Stammtisch - gegründet von Brigitte Lienbacher. Jeder kann hier vorbeischauen. "Jodeln, das ist der Klang der Berge", sagt Brigitte Lienbacher, "das hat mir immer …

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

Vom Gasteinertal ins Salzachtal: Klaus Horvat- Unterdorfer wechselt vom Wirtschaftsverein "Ein Gastein" zur "SBS Plattform" und übernimmt dort die Geschäftsführung von Markus Rosskopf, der mit Oktober in die …

Schlagzeilen