Chronik

Sein Herz schlägt für Lettland

Dieser Tage feierte das Salzburger Konsularische Korps sein 50-Jahre-Jubiläum. Ihr Doyen ist Karl Winding, der vor fast 22 Jahren zum Honorarkonsul von Lettland bestellt wurde.


Lettland gilt als hochmusikalisches Land, es ist das Land der Chöre und Sänger. Das zeigte besonders eindrücklich die sogenannte Singende Revolution, mit der der baltische Staat - weitgehend gewaltfrei - seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion erkämpfte und diese am 4. Mai 1990 für wiederhergestellt erklärte. In Lettland gibt es riesige Sängerfeste, wo das ganze Land auf den Beinen ist. "Da sind 10.000 bis 20.000 Leute auf der Bühne keine Seltenheit sowie um die 100.000 Besucher davor", erklärt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2022 um 12:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sein-herz-schlaegt-fuer-lettland-78247282