Chronik

Seine Ideen für das heimische Wildbret

Edi Winkler ist Initiator und Ideengeber für die Genussregion Pongauer Wild. Mit der Greißlerei hat er ein hochqualitatives Angebot geschaffen.

Edi Winkler mit einigen Produkten der Greißlerei in Schwarzach SN/sw/riedler
Edi Winkler mit einigen Produkten der Greißlerei in Schwarzach

"Als damals im Jahr 2010 das Wildbret aus Neuseeland immer beliebter wurde, da musste ich das einfach selbst in die Hand nehmen", erzählt der Goldegger Edi Winkler. "Viele Menschen hatten keinen Zugang zum heimischen Wild", betont er, der seit 53 Jahren selbst auch leidenschaftlicher Jäger ist. "Ich wollte das hochqualitative Pongauer Wildbret vermarkten und habe mir dafür Partner gesucht."

Man habe eigene Qualitätsmerkmale und das System der Herkunftskontrolle mittels Plomben entwickelt, "vor allem haben wir federführend auf erstklassige ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 07:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/seine-ideen-fuer-das-heimische-wildbret-110868892

karriere.SN.at