Chronik

Sepp Forchers Nachlass wird versteigert

Sämtliche Exponate können online bereits besichtigt werden.

Sepp Forcher starb im Dezember 2021 in der Stadt Salzburg. Sein Nachlass wird nun in einer Auktion versteigert.  SN/franz neumayr
Sepp Forcher starb im Dezember 2021 in der Stadt Salzburg. Sein Nachlass wird nun in einer Auktion versteigert.

Rund 80 Exponate aus dem Nachlass von Sepp Forcher werden am 7. Februar um 15 Uhr in einer Online-Auktion des Dorotheum Salzburg versteigert. Unter den Hammer kommen persönliche Gegenstände des prominenten Fernsehmoderators und Bergfreundes Sepp Forcher und seiner Frau Helene "Helli" Forcher. Darunter befinden sich zwei Trachtenhüte, Schmuck und Sepp Forchers Trachtenjanker ebenso wie eine Dochtschere für den Weihnachtsbaum, diverse Bierkrüge oder ein Taschenmesser mit der Aufschrift "Kufstein in Tirol". Auch das Schild mit dem Spruch "Es wird höflich ersucht, gleich zu bezahlen" - es hing im einst von Sepp und Helli Forcher betriebenen Zeppezauerhaus auf dem Untersberg - sucht einen neuen Besitzer. Ebenfalls unter den Hammer kommen mehrere Armlehnsessel und Sepp Forchers sonniger Lieblingsplatz - seine Hausbank.

Zu den ersteigerten Exponaten gibt es als Nachweis eine Visitenkarte von Sepp Forcher sowie ein auf seinem persönlichen Briefpapier gedrucktes Zertifikat.

Die Auktion finden Sie im Internet unter https://www.dorotheum.com/de/oa/93775/

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.01.2023 um 07:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sepp-forchers-nachlass-wird-versteigert-132626281

Kommentare

Schlagzeilen