Chronik

Serbe brach in Arztpraxen in der Salzburger Altstadt ein

Die Polizei konnte eine Serie von Einbrüchen in Arztpraxen klären. Dabei half "Kommissar DNA". Der 24-jährige Täter war von 30. Mai bis 1. Juni des Vorjahres in der Stadt Salzburg tätig. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Drei Einbrüche und vier Einbruchsversuche in Salzburg gehen auf das Konto des Einbrechers. Jetzt klickten für den Verdächtigen die Handschellen – in Wien.  SN/APA/BARBARA GINDL
Drei Einbrüche und vier Einbruchsversuche in Salzburg gehen auf das Konto des Einbrechers. Jetzt klickten für den Verdächtigen die Handschellen – in Wien.

In der Salzburger Altstadt kam es zwischen 30. Mai und 1. Juni 2018 zu drei Einbrüchen und vier Einbruchsversuchen in Arztpraxen. Der Täter hatte die Eingangstüren mittels Werkzeug aufgebrochen. Er erbeutete Schmuck, Bargeld sowie medizinische Geräte. Der Gesamtschaden beträgt rund 100.000 Euro. Jetzt konnte ein 24-jähriger Serbe als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Die Wiener Polizei nahm den Verdächtigen im August diesen Jahres bei einem Wohnungseinbruch in Wien fest. Beim Abgleich der DNA ergab sich eine Treffermeldung zur Serie in Salzburg. Der Serbe befindet sich derzeit in Haft in Wien.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/serbe-brach-in-arztpraxen-in-der-salzburger-altstadt-ein-77832556

Christine Haidegger ist gestorben

Christine Haidegger ist gestorben

Die Salzburger Autorin Christine Haidegger ist in den frühen Morgenstunden des Sonntags gestorben. Dies teilte Gerhard Ruiss von der IG Autorinnen und Autoren mit. Er würdigte eine "Freundin, Kollegin und …

Schlagzeilen