Chronik

Sicherheit am Rainberg geht vor

Die Eigentümer mussten aufgrund der Hangschutzverordnung der Stadt zahlreiche Bäume fällten.

Mit einem enormen Kracher fällt die gut 20 Meter hohe Esche beim ehemaligen Rainbergkeller, genau parallel zum Almkanal. "Wenn der Sturm ihn entwurzelt hätte, wäre er genau über die Straße gefallen und hätte weißgott welchen Schaden anrichten können", erklärt Eigentümervertreter Franz Vekörrer.

Er beobachtet die Arbeiter der Fachfirma bei ihrer Tätigkeit vom Gehsteig aus. Vorbeikommende Fußgänger ersucht er, aus Sicherheitsgründen die Straßenseite zu wechseln. Immerhin könnten Äste absplittern und jemanden treffen.

Bäume wie Streichhölzer geknickt

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 05:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sicherheit-am-rainberg-geht-vor-117594478