Chronik

Sie haben neue Rezepte für die Salzburger Altstadt: Fünf Unternehmer, die kulinarisch Neues wagen

Die Krise kann ihren Tatendrang nicht erschüttern: Fünf Unternehmer setzen in der Salzburger Altstadt neue kulinarische Konzepte um.

Die knapp 17.000 Euro teure Kaffeemaschine steht schon drinnen. Auch die drei Kaffeemühlen und die Filterkaffeemaschine warten nur noch darauf, an das Stromnetz angeschlossen zu werden: Anfang April eröffnet Martin Aicher in der Bürgerspitalgasse einen Ableger des Wiener Fenster-Cafés: Ein Kaffeehaus ohne Steh- und Sitzplätze, bei dem es vom Espresso über den in der Waffel servierten Cornettocino bis zum Marshmalloccino jeden Kaffee nur to go gibt - durchgereicht durch ein Fenster. Bezahlt wird ausschließlich bargeldlos.

Der Bad Vigauner ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 05:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sie-haben-neue-rezepte-fuer-die-salzburger-altstadt-fuenf-unternehmer-die-kulinarisch-neues-wagen-101630875