Chronik

Siebenjähriger in Hallein von Postbus angefahren

Der Bus überrollte den Fuß des Buben - ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Kinderkrankenhaus.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Ein siebenjähriger Schüler ist am Freitagvormittag am Nachhauseweg in Hallein von einem Postbus angefahren worden. Der Volksschüler war zuvor aus dem Postbus ausgestiegen und alberte an der Haltestelle mit einem Schulfreund herum. Dieser schubste ihn, während der Postbus aus der Haltestelle fuhr. Der Bus überrollte den Fuß des Siebenjährigen, berichtete die Polizei.

Der Schüler kam zu Sturz und wurde verletzt. Ein Rettungshubschrauber brauchte den Burschen in das Kinderkrankenhaus Salzburg. Der Busfahrer wurde kurze Zeit später von der Polizei ausgeforscht. Er habe von dem Unfall nichts mitbekommen, sagte er bei seiner Einvernahme. Ein Alkotest bei dem Buslenker verlief negativ.

(APA)

Aufgerufen am 23.04.2018 um 12:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/siebenjaehriger-in-hallein-von-postbus-angefahren-22894747

36-tägige Skitour endete am Strand

36-tägige Skitour endete am Strand

Am 17. März startete David Wallmann mit sechs Kameraden eine Bergtour über die Alpen. Am Sonntag kam der 26-Jährige in Nizza an. Ein bisschen müde, aber sonst recht gut: So geht es dem 26-jährigen David …

Top Events

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen