Chronik

Sind die Öffis in der Stadt Salzburg wirklich so schlecht wie alle sagen?

Die Salzburger und die öffentlichen Verkehrsmittel: Ihre Beziehung ist wie eine Berg- und Talfahrt. Sie können weder mit, noch ohne einander. Kurz: Es verbindet sie eine Hassliebe. Wie es um ihre Beziehung tatsächlich bestellt ist, haben sich die Salzburger Nachrichten genauer angesehen: Ein Lokalaugenschein.

Öffentliche Verkehrsmittel werden in Österreich gerne genutzt.  SN/robert ratzer
Öffentliche Verkehrsmittel werden in Österreich gerne genutzt.

Eineinhalb Stunden vom Europark in die Innenstadt - so lange brauchte die 1er-Linie in der vergangenen Woche. Grund dafür war der Stau. Die Leidtragenden bei 30 Grad Hitze waren die Insassen. Viele davon stiegen frühzeitig aus und liefen die Strecke zu Fuß.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.10.2018 um 01:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sind-die-oeffis-in-der-stadt-salzburg-wirklich-so-schlecht-wie-alle-sagen-39023404