Chronik

Skifahrer bei Unfällen auf Salzburgs Pisten verletzt

Zwei Wintersportler kollidierten in Mühlbach, die Unfallursache ist unklar. In Obertauern prallte eine Skifahrerin gegen eine Hauswand.

Symbolbild. SN/christoph reiser
Symbolbild.

Bei einem Skiunfall in Mühlbach am Hochkönig wurde am Freitag gegen 12 Uhr ein Skifahrer aus Deutschland schwer verletzt. Aus bisher unbekannter Ursache war ein 47-jähriger Skifahrer aus Tschechien mit dem 67-Jährigen kollidiert. Der Tscheche wurde leicht verletzt. Beide Wintersportler wurden vom Roten Kreuz in das Klinikum Schwarzach gebracht.

Nur wenige Stunden später prallte in Obertauern gegen 15 Uhr eine 64-jährige Österreicherin kurz vor der Talstation ungebremst in die Hauswand eines Hotels. Die Verletzte wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach verbracht, berichtete die Polizei.

Aufgerufen am 18.01.2022 um 02:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/skifahrer-bei-unfaellen-auf-salzburgs-pisten-verletzt-115497595

Flachau: 400 Infizierte, keiner musste ins Spital

Flachau: 400 Infizierte, keiner musste ins Spital

Wie wird sich die hochansteckende Omikron-Variante auf die Spitäler in Salzburg auswirken? Um das einschätzen zu können, hat sich die Landesstatistik den Coronaausbruch in Flachau gemeinsam mit dem dortigen …

Schöne Heimat

Paragleiter auf der Bischlinghöhe

Von Christa Kramer
17. Jänner 2022
...vor dem Sonnenuntergang

Schlagzeilen