Chronik

Skifahrer fuhr Rodler mit Ski über den Hinterkopf

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 22 Uhr auf der Wildkogelrodelbahn in Bramberg.

Rettungseinsatz.  SN/APA (Archiv/Gindl)/Barbara Gindl
Rettungseinsatz.

Nach Information der Polizei fuhr ein 29-Jähriger mit der Rodel die Rodelbahn hinunter, kam aus ungeklärter Ursache zu Sturz und blieb auf der Piste liegen. Ein hinter ihm fahrender 20-jähriger Skifahrer nahm den auf der Piste liegenden Rodelfahrer zu spät wahr und fuhr ihm mit einem Ski über den Hinterkopf.

Dabei erlitt der Rodelfahrer eine Schnittwunde am Hinterkopf. Er wurde von der Pistenrettung Bramberg und im Anschluss vom Roten Kreuz vor Ort erstversorgt und danach ins Krankenhaus nach Zell am See gebracht.
Der Rodelfahrer trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Helm.

Was der Skifahrer auf der Rodelbahn zu suchen hatte, ist noch nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.09.2020 um 05:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/skifahrer-fuhr-rodler-mit-ski-ueber-den-hinterkopf-64764883

Diese Säule soll Corona den Einlass verwehren

Diese Säule soll Corona den Einlass verwehren

Als andere Firmen wegen Corona schließen mussten, arbeitete Bernhard Schobersteiner rund um die Uhr. Er vertreibt mit seiner Firma Rescue 3 Team in Bruck Medizinprodukte, Notfallausrüstung und …

Kommentare

Schlagzeilen