Chronik

So klang früher die "Stille Nacht"

Ein Instrumentenbauer hat die Gitarre von Joseph Mohr nachgebaut. Sie wird eines der neuen Glanzstücke im Stille-Nacht-Museum Hallein.

Eigentlich erklingt "Stille Nacht, Heilige Nacht" in Hallein nie vor dem 24. Dezember. Doch am Freitag wurde eine Ausnahme gemacht: Martina Mathur trug eine Instrumentalversion des Weihnachtsliedes vor.

Das Besondere daran war das Instrument, auf dem sie spielte: Es handelt sich um einen Nachbau der Original-Gitarre von Joseph Mohr, auf der er am 24. Dezember 1818 zum ersten Mal "Stille Nacht" gespielt haben soll.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 10:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/so-klang-frueher-die-stille-nacht-872881