Chronik

Somalier steht wegen einer Vielzahl von Gewaltvorwürfen vor Gericht

Faustschläge oder Kopfstöße gegen mehrere andere Männer, gefährliche Drohung, sexuelle Belästigung einer Wirtin sowie versuchte absichtliche schwere Körperverletzung eines Landsmanns, bei dem er selbst schwer verletzt wurde: Sechs Strafanträge und eine Anklage brachte die Staatsanwaltschaft gegen einen Somalier (25) ein, der am Mittwoch am Landesgericht saß.

Symbolbild SN/ratzer
Symbolbild

Der 25-Jährige soll in Lehen einen damals ebenfalls betrunkenen Landsmann (27) mit einer abgerissenen, scharfkantigen Bierdose verletzt haben. Wegen dieses Vorfalls ist auch der 27-Jährige mitangeklagt: Er soll seinerseits dem 25-Jährigen mit einer zerbrochenen Flasche eine tiefe Wunde am Hals zugefügt haben. Dem Jüngeren wird zudem angelastet, in Wien einen Asylbewerber mit einer Gabel attackiert zu haben. Die Angeklagten (Verfahrenshelfer: RA Michael Hofer, RA Gregor Sieber) bekannten sich zum Hauptfaktum nicht schuldig. Prozess vertagt auf 19. 9.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.01.2021 um 05:09 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/somalier-steht-wegen-einer-vielzahl-von-gewaltvorwuerfen-vor-gericht-31711585

39. Salzburger MotzArt-Festival coronabedingt als Pop-up

39. Salzburger MotzArt-Festival coronabedingt als Pop-up

Die Salzburger ARGEkultur will die 39. Ausgabe des MotzArt-Kabarett-Festivals trotz Corona-Lockdown 3 nicht einfach absagen. Vielmehr soll das für 30. Jänner bis 6. Februar geplante Festival nun als Pop-up im …

Schlagzeilen