Chronik

Sperrstunde um 22 Uhr: Disziplin der Wirte war am Wochenende hoch

Seit dem Wochenende gilt die Sperrstunde um 22 Uhr. Bei mehr als 600 Kontrollen musste die Polizei nur wenige Verstöße ahnden.

Barmann Stephan Willmes hielt die Sperrstunde im Celtic Spirit rigoros ein – zum Missfallen der Gäste. SN/thomas sendlhofer
Barmann Stephan Willmes hielt die Sperrstunde im Celtic Spirit rigoros ein – zum Missfallen der Gäste.

"Drei Helle." Um kurz nach 21.30 Uhr nimmt Stephan Willmes im Celtic Spirit in der Salzburger Priesterhausgasse die Bestellung eines jungen Gasts aus Ulm (Baden-Württemberg) nicht mehr auf. Denn "es geht nichts mehr. Um zehn Uhr müssen alle draußen sein." Und um 22 Uhr waren dann tatsächlich alle Gäste draußen - wenn auch auf Nachdruck des Barmanns.

Am Rudolfskai, wo am vorigen Wochenende die ORF-Aufnahmen von Hunderten feiernden Jugendlichen für Entrüstung gesorgt hatten, war es am Samstagabend ruhig. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sperrstunde-um-22-uhr-disziplin-der-wirte-war-am-wochenende-hoch-93409693