Chronik

Spitzenpreise für Wohnen auf dem Rehrlplatz

Wohnen um 10.000 Euro pro Quadratmeter. Bis 2021 entstehen mit dem Projekt "Imbergplatz" 38 Luxuswohnungen - im Weltkulturerbe. Die Stimmen der Kritiker reißen nicht ab.

Die 5600 Quadratmeter große Fläche am Dr.-Franz-Rehrl-Platz neben dem Unfallkrankenhaus gilt als Salzburgs teuerster Baugrund. Laut Bericht von Hölzl & Hubner zum Salzburger Immobilienmarkt wurden dafür 2018 sagenhafte 4420 Euro pro Quadratmeter hingelegt.

Seit Anfang des Monats wird gebaut. Insgesamt 51 Einheiten - davon 38 Wohnungen - wachsen bis 2021 in die Höhe. Dazu realisiert der Bauträger Planquadr.at Büros, einen Markt und ein Café. Rund 50 Millionen Euro werden investiert. Über ein Drittel der Wohnungen soll bereits verkauft ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 08:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/spitzenpreise-fuer-wohnen-auf-dem-rehrlplatz-77788201