Chronik

St. Gilgen: 70-Jährige erlitt Schwächeanfall auf dem Zwölferhorn

Bergretter brachten eine erschöpfte Frau ins Tal. Auf eigenen Wunsch wurde die Dame ins Krankenhaus gebracht.

Symbolbild. SN/APA (Symbolbild)/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Am 13. Oktober 2019 Sonntag unternahm eine 70-jährige Flachgauerin zusammen mit einer Freundin eine Wanderung im Bereich des Zwölferhorns in St. Gilgen. Am Nachmittag stiegen sie über die Schiabfahrt in Richtung St. Gilgen ab, als sie einen Schwächeanfall erlitt. Die örtliche Bergrettung konnte die erschöpfte Frau bergen und transportierte sie ins Tal. Auf eigenen Wunsch wurde die 70-Jährige in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Aufgerufen am 01.12.2022 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/st-gilgen-70-jaehrige-erlitt-schwaecheanfall-auf-dem-zwoelferhorn-77639713

Faistenau: Verwirrung um Quartier für Flüchtlinge

Faistenau: Verwirrung um Quartier für Flüchtlinge

Wird aus dem ehemaligen Hotel Alte Post in Faistenau ein Flüchtlingsquartier? Diese Frage ist umso brisanter, als es sich beim bisherigen Eigentümer um den FPÖ-Landtagsabgeordneten und Gemeinderat Andreas …

Kommentare

Schlagzeilen