Chronik

St. Johann: 79-Jähriger wurde in seinem Haus überfallen

In St. Johann im Pongau ist in der Nacht auf den Freitag ein 79-jähriger Mann in seinem Wohnhaus überfallen worden.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Drei unbekannte Täter waren in das Gebäude eingestiegen und fesselten den Bewohner an den Händen und Füßen. Dann forderten sie von ihm Geld und durchsuchten anschließend die Räume nach Wertgegenständen. Dabei gingen sie ersten Informationen zufolge allerdings leer aus.

Letztlich entkamen die Männer lediglich mit Bargeld aus der Geldbörse des Mannes und flüchteten. Der 79-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Er konnte sich selbst befreien und erstatte Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts laufen. Die Räuber waren laut einer Beschreibung mit dunklen Sturmhauben maskiert, dunkel gekleidet und von schlanker Statur.

Aufgerufen am 17.10.2021 um 09:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/st-johann-79-jaehriger-wurde-in-seinem-haus-ueberfallen-63197941

"Sehnsucht nach der eigenen Spur"

"Sehnsucht nach der eigenen Spur"

Das Bedürfnis nach alpinem Wintersport ist ungebrochen. Neben Sicherheit suchen die Gäste künftig allerdings noch mehr Ursprünglichkeit und Freiheit.

Ein Salzburger Pianist lebt seine Jazz-Passion

Ein Salzburger Pianist lebt seine Jazz-Passion

Das "Köln Concert" ist ein Klassiker des Jazz. Keith Jarrett improvisierte 1975 in der Kölner Oper solo am Stutzflügel und traf den Nerv einer Generation: Die Live-Aufnahme des Konzerts zählt zu den …

Geburten

Schöne Heimat

Die Sonne scheint wieder

Von Martina Knapp
15. Oktober 2021
Blick ins Gasteinertal

Schlagzeilen