Chronik

St. Johann: Schranken der Wasserrettung beschädigt

Einen Schaden von rund 1000 Euro richtete ein 35-jähriger Pongauer bei einem Vandalenakt in St. Johann an.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Ein 35-jähriger Einheimischer beschädigte am Sonntag kurz nach 22 Uhr die automatische Schrankenanlage der Wasserrettung in St. Johann. Der Mann konnte am Montagvormittag laut Polizeibericht in der Nähe des Tatortes angehalten werden. Er wurde auf Grund von Videoaufzeichnungen identifiziert und ist auch geständig, den Schranken mit Körperkraft nach innen verbogen zu haben. Ein Motiv konnte er nicht nennen. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 1000 Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2019 um 08:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/st-johann-schranken-der-wasserrettung-beschaedigt-75034564

Die Sprengung auf der Bischofsmütze ist gelungen

Die Sprengung auf der Bischofsmütze ist gelungen

Der 25 Kubikmeter große, instabile Felsbrocken wurde zerstört. Die Arbeit ist noch nicht beendet: Bergretter werden am Wochenende die größeren Brocken wegräumen. Nächstes Jahr soll die Kletterroute saniert …

Schlagzeilen