Chronik

St. Patricks Day: Das Schloss Mirabell wird grün

Der Eiffelturm in Paris macht mit, ebenso der Funkturm in Berlin: Zur Feier des irischen Nationalheiligen St. Patrick werden am Samstag, 17. März, prominente Bauwerke auf der ganzen Welt für wenige Stunden in grünes Licht getaucht.

Die gesamte Fassade des Schlosses Mirabell – eine Fläche von ca. 70 x 12 Meter – wird grün bestrahlt.  SN/stadt salzburg
Die gesamte Fassade des Schlosses Mirabell – eine Fläche von ca. 70 x 12 Meter – wird grün bestrahlt.

Auch die Stadt Salzburg ist wieder mit dabei - erstmalig mit dem Schloss Mirabell. Der Sitz der Stadtregierung wird dazu von 18.15 Uhr bis Mitternacht in sattem Grün, der irischen Nationalfarbe, erstrahlen. Zum Einsatz kommen dabei die vier neuen LED-Hochleistungs-Scheinwerfer. Damit kann die städtische Beleuchtung von der gegenüberliegenden Straßenseite aus die gesamte Fassade des Schlosses Mirabell - eine Fläche von ca. 70 x 12 Meter - zur Gänze und dimmbar in farbiges Licht tauchen.

"Auf der ganzen Welt unterstützen Städte mit bunten Lichtmarken diverse Veranstaltungen und Initiativen wie diese. Nun kann auch Salzburg an solchen Aktionen teilnehmen", freut sich die zuständige Baustadträtin Dr. Barbara Unterkofler und hebt die Vorteile der neuen LED-Hochleistungsscheinwerfer hervor: "Unsere neuen, hochwertigen LED-Scheinwerfer verbrauchen weniger Energie als ein handelsüblicher Wasserkocher und entsprechen in ihrer Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit den Anforderungen der Smart City Salzburg." Die Scheinwerfer sind zudem mobil und können von den Fachleuten der Stadt nach Bedarf binnen einer Stunde abmontiert und an anderer Stelle installiert werden. Einzige Voraussetzung: Die 35 kg schweren Lichtquellen brauchen dazu entsprechend stabile Halterungen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/st-patricks-day-das-schloss-mirabell-wird-gruen-25341283

Das Auge öffnen für Un-vorher-Gesehenes

Das Auge öffnen für Un-vorher-Gesehenes

Die Galerie Welz holte nach langen Jahren Hermann Kremsmayer, den "verlorenen Sohn", wieder zurück in seine Heimatstadt. Gekommen ist der Künstler mit Bildern voller Farben, Raum und Lichtimagination. Es den …

Schüler lernen das Einmaleins der Finanzwelt

Schüler lernen das Einmaleins der Finanzwelt

178 Schülerinnen und Schüler aus allen Bezirken nehmen heuer an der Raiffeisen-Finanzakademie teil. Wir haben sie nach ihrer Motivation befragt. Die Jugendlichen sind sich einig: Sie wollen Freizeit opfern …

Schlagzeilen