Chronik

Stadt legt 40 Euro auf Öffi-Jahreskarte drauf

Man erwartet sich zwischen 6500 und 8000 Anträge von Menschen im Stadtgebiet.

Die Stadtpolitik setzt einen Anreiz zum Umsteigen. Bild: SW/ SN/robert ratzer
Die Stadtpolitik setzt einen Anreiz zum Umsteigen. Bild: SW/

Das hat die Stadtgemeinde gehörig unter Zugzwang gebracht. Die Nachbargemeinde Grödig kündigte bereits im Juni an, die neue Jahreskarte für Bus und Bahn für ihre Bürger mit 125 Euro fördern zu wollen. Ein Vorbild für die Landeshauptstadt? Die Stadt Nachrichten fragten damals bei Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) nach. Die Nachfrage sei innerhalb der Stadtgrenzen um ein Vielfaches höher, die Stadt mit Grödig nicht vergleichbar, winkte man ab.

Stadt lässt sich von Grödig in Sachen Öffis inspirieren

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 11:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-legt-40-euro-auf-oeffi-jahreskarte-drauf-80517553