Chronik

Stadt Salzburg: Gasleitung bei Grabungsarbeiten beschädigt

Auch eine Wasserleitung ging zu Bruch. Für Bewohner habe keine Gefahr bestanden, hieß es von der Berufsfeuerwehr.

Ein Gasaustritt beschäftigte am frühen Dienstagnachmittag die Einsatzkräfte im Salzburger Stadtteil Langwied. In der Zeisigstraße wurden im Zuge von Grabungsarbeiten eine Wasser- und eine Gasleitung beschädigt. Die Berufsfeuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 16 Mann aus. Der Einsatzort wurde abgesperrt. "Die Schwierigkeit war, dass sich das Leck unter Wasser befunden hat", schilderte Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Reitsammer. Bauarbeitern gelang es, den Gasfluss zu unterbrechen. Das im Rohr verbliebene Methangas sei dann kontrolliert abgelassen worden. "Für die Bewohner gab es keine Gefahr", sagte Reitsammer.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 03:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-salzburg-gasleitung-bei-grabungsarbeiten-beschaedigt-71260927

Schlagzeilen