Chronik

Stadt Salzburg könnte Straßen für Fußgänger öffnen

Vorschlag der Bürgerliste stößt auch beim Stadtchef auf Resonanz.

Die Parkanlagen sind gesperrt. Doch die Stadt-Salzburger brauchen Raum für Bewegung, das sieht auch der Bürgermeister so. Und kann dem Vorschlag der Bürgerliste nach einer Öffnung der Straßen für Fußgänger etwas abgewinnen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Parkanlagen sind gesperrt. Doch die Stadt-Salzburger brauchen Raum für Bewegung, das sieht auch der Bürgermeister so. Und kann dem Vorschlag der Bürgerliste nach einer Öffnung der Straßen für Fußgänger etwas abgewinnen.

Die städtischen Parks sind schon seit Langem gesperrt - und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Doch wohin gehen die Salzburger, um sich die Füße zu vertreten? Die Bürgerliste schlägt nun vor, Straßen in Salzburg temporär auch für Fußgänger zu öffnen. In Zeiten von Corona bräuchten die Menschen mehr Platz zum sicheren Spazierengehen. Stadträtin Martina Berthold schlägt drei Straßen vor: den Salzachkai (Ignaz-Rieder-Kai vom Volksgarten bis zur Karolinenbrücke und vom Makartsteg stadtauswärts), im Bereich des Lehener Parks ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 08:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-salzburg-koennte-strassen-fuer-fussgaenger-oeffnen-85772593