Chronik

Stadt Salzburg startet am Wochenende in die Badesaison

Sonnenschein und bis zu 25 Grad am Wochenende: die Meteorologen geben grünes Licht und das AYA-Freibad öffnet am Samstag, 21. April, Punkt 7 Uhr, als erstes der drei städtischen Freibäder seine Pforten in der heurigen Freibadesaison.

Das Aya-Bad öffnet am Samstag bereits seine Pforten. SN/Robert Ratzer
Das Aya-Bad öffnet am Samstag bereits seine Pforten.

Die ersten Gäste der Saison können sich über angenehme 22 Grad Wassertemperatur freuen. "Das Team der städtischen Betriebe arbeitet schon seit Wochen auf Hochtouren. Und so ist das AYA-Freibad zum ersten frühsommerlichen Wochenende bereits startklar, mehr als eine Woche vor dem offiziellen Saisonbeginn am 1. Mai", sagte Bürgermeister Harry Preuner (ÖVP).

Die Freibäder Leopoldskron und Volksgarten öffnen wetterabhängig spätestens am Dienstag, 1. Mai.

Wer sich bereits im Vorfeld die Saisonkarten sowie 10er- und 25er-Blöcke sichern möchte, kann diese ab 21. April an der Kassa des AYA-Bades kaufen. Zusätzlich gibt es die günstigen Karten von Dienstag, 24. April, bis Freitag, 27. April, und Montag, 30. April, an den Kassen des "Lepi" und "Volksi" jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Preise Saisonkarten:
Familien (inkl. Jugend bis zum vollendeten 18. Lebensjahr): 78,70 Euro
Erwachsene: 64,80 Euro
Ermäßigt (Kinder, Jugendliche, Studenten, Lehrlinge, Menschen mit Behinderung, Senioren mit Ausgleichszulage - nur mit gültigem Ausweis, Zivil- und Präsenzdiener): 39,40 Euro.

Für den Chip ist ein Einsatz von drei Euro zu leisten, der bei Rückgabe erstattet wird.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.07.2018 um 04:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-salzburg-startet-am-wochenende-in-die-badesaison-26791990

Auf den Uhu gekommen

Wenn sich distinguierte Herren zur "Sippung" treffen, dabei eigentümliche Kopfbedeckungen, sprich "Helme", tragen und in "Reychen" organisiert sind, dann ist die Rede von den "Schlaraffen". In Salzburg ist …

Tower Bridge am Wörthersee

Tower Bridge am Wörthersee

Minimundus feiert heuer sein 60-Jahre-Bestehen. In ihrer Entwicklung bleibt auch die kleine Welt in Kärnten nicht stehen: Während des Sommers erwartet die Besucher "music around the world". Offiziell ist das …

Kommentare

Schlagzeilen