Chronik

Stadt Salzburg vermeldet erstmals keine Corona-Infizierten mehr

Die Stadt Salzburg hat offiziell keine an Covid-19-Erkrankten mehr. Ausnahme ist das Covid-Haus der Landeskliniken, wo aktuell noch 28 Personen mit schweren Symptomen behandelt werden.

Die Geschäfte durften wieder öffnen. Die Infektionszahlen sind dennoch weiter gesunken. SN/APA/BARBARA GINDL
Die Geschäfte durften wieder öffnen. Die Infektionszahlen sind dennoch weiter gesunken.

Am Samstag gab das Land Salzburg offiziell bekannt, dass sich keine mit dem Coronavirus infizierten Personen mehr in der Stadt aufhalten. Seit Beginn der Krise war die Landeshauptstadt immer eines der Gebiete mit den geringsten Fallzahlen, gemessen an der Einwohnerzahl.

In Salzburg ist man erleichtert, die Zahlen seien "sehr erfreulich", so Michael Haybäck, Leiter des Krisenstabs der Stadt. Man hoffe nun, dass sich die Bevölkerung weiterhin so gut verhalten werde, denn Salzburg sei als Ballungsraum besonders gefährdet.

Auch Bürgermeister Harald Preuner ist erleichtert über die positiven Entwicklungen."Die Salzburger Bürger haben sehr gut mitgemacht. Jetzt beginnt wieder das Leben in der Stadt." Preuner erhofft sich von der Regierung weitere Lockerungen, vor allem die Gastgärten betreffend. Auch die Öffnung der Grenzen zu Deutschland sei für die Tourismusbetriebe sehr wichtig. Der Salzburger Bürgermeister wünscht sich dazu mehr Klarheit von der Regierung.

Im Covid-Haus der Landeskliniken werden derzeit noch 28 Infizierte mit schwerem Krankheitsverlauf behandelt.

Meiste Fälle im Flachgau

Der Lungau ist wie die Landeshauptstadt ebenfalls frei von registrierten Erkrankten. Im Flachgau gibt es mit 17 aktiv Betroffenen derzeit noch die meisten Infektionen.

Quelle: SN/Apa

Aufgerufen am 05.12.2020 um 02:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-salzburg-vermeldet-erstmals-keine-corona-infizierten-mehr-87336949

Kommentare

Schlagzeilen