Chronik

Stadt Salzburg: Zusteller soll gleich 45 Pakete gestohlen haben

Symbolbild. SN/apa (dpa)
Symbolbild.

Vom florierenden Onlinehandel zur Weihnachtszeit wollte wohl auch ein Paketzusteller in der Stadt Salzburg profitieren. Der Rumäne (22), der für einen Zustelldienst arbeitete, soll gleich 45 Pakete mit Elektronikgeräten für sich abgezweigt haben. Bei einer Hausdurchsuchung beim ihm am Mittwoch fand die Polizei Verpackungsreste, die von den Paketen stammten. Der Mann ist teilgeständig. Die Schadenssumme ist noch unbekannt. Seit Oktober häuften sich Beschwerden von Adressaten, dass ihre Packerl nicht ankamen. Diese wurden fast durchwegs von einer Elektronik-Fachmarktkette verschickt.

Aufgerufen am 17.01.2022 um 12:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadt-salzburg-zusteller-soll-gleich-45-pakete-gestohlen-haben-114126946

Impfpflicht ab 18 Jahren: AK-Chef hat "Bauchweh"

Impfpflicht ab 18 Jahren: AK-Chef hat "Bauchweh"

Am Sonntag-Mittag präsentierte die Regierung den finalen Gesetzesentwurf für die geplante Impfpflicht. Diese tritt mit Anfang Februar in Kraft, wobei es eine Übergangsphase ohne Strafen bis Mitte März geben …

Schlagzeilen