Chronik

Stadtrat unternimmt neuen Anlauf für Sperre des Neutors

Planungsstadtrat Johann Padutsch will die Auswirkungen der Baustelle am Bürgerspitalplatz untersuchen lassen - und wieder über eine Sperre des Neutors für den Durchzugsverkehr diskutieren.

Ab Sonntagfrüh ist das Neutor für den Durchzugsverkehr wieder befahrbar. SN/robert ratzer
Ab Sonntagfrüh ist das Neutor für den Durchzugsverkehr wieder befahrbar.

Die Innenstadt wird nach den Sanierungsarbeiten auf dem Bürgerspitalplatz und in der Münzgasse am Sonntag um fünf Uhr in der Früh wieder für den Verkehr freigegeben. Damit ist auch das Neutor wieder passierbar.

Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) zieht nach einwöchiger Sperre Bilanz: "Es gab natürlich - wie nicht anders zu erwarten war - ein erhöhtes Verkehrsaufkommen am Müllner Hügel. Aber nicht so gravierend, dass man sagen könnte, das geht nicht", meint Padutsch. Vor allem am Montag, dem ersten Tag der Sperre, war es immer wieder zu Behinderungen gekommen. Padutsch hat eine Verkehrsuntersuchung in Auftrag gegeben, die in zwei Wochen fertig sein soll. "Wir werden Daten erheben und evaluieren." Die Auswertung soll zeigen, wie sich die Verkehrsströme während der Bauzeit verteilt haben - und ob Fahrten überhaupt weggefallen sind, zum Beispiel weil auf andere Verkehrsmittel umgestiegen worden ist.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 01:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stadtrat-unternimmt-neuen-anlauf-fuer-sperre-des-neutors-60617188