Der Strafvollzug hat keine Lobby

Autorenbild

Dass die Polizei aufgestockt wird, ist beschlossene Sache. Österreichweit sollen beginnend mit 2019 gleich 4100 zusätzliche Planstellen besetzt werden. In puncto Kriminalitätsbekämpfung heißt das in der Praxis: Mehr Polizeibeamte klären mehr strafbare Handlungen auf und fassen mehr Straftäter. Was logischerweise auch mehr Arbeit für die Justiz bedeutet: also mehr Ermittlungsverfahren und mehr Prozesse. Und schließlich natürlich auch mehr Verurteilungen und (noch) mehr Häftlinge.

Paradox, ja geradezu absurd ist aber, dass die Justiz parallel dazu nicht personell aufgestockt wird. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 11:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/standpunkt-der-strafvollzug-hat-keine-lobby-68350990