Wirte müssen derzeit gegen größere Kaliber ankämpfen

Autorenbild

Die Diskussionen um das Rauchverbot in der Gastronomie haben viele Wendungen genommen. Ebenso die Vorgaben der Politik an die Betreiber. Man denke an zahlreiche Übergangsfristen und Sonderregelungen. Seit einem Jahr ist endlich das letzte Wort in diesem international eher peinlichen Schauspiel gesprochen. Nicht nur, dass Schwarz-Blau ein beschlossenes generelles Rauchverbot wieder zurückgenommen hatte - Österreich galt beim Nichtraucherschutz im EU-Vergleich ohnehin schon als rückständig.

Für viele Wirte mag das nach hohen Investitionen in Trennwände für Raucherräume und Belüftungsanlagen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/standpunkt-wirte-muessen-derzeit-gegen-groessere-kaliber-ankaempfen-94786414