Statistik

Corona - nur noch zwei Salzburger Gemeinden als "rot" ausgewiesen

Ist es die Ruhe vor dem befürchteten Omikron-Sturm? Im Land Salzburg sind jedenfalls die Corona-Infektionszahlen neuerlich zurückgegangen. Und die Covid-Ampel fiktive steht nur mehr in zwei Gemeinden auf "rot".

Ruhe vor dem Omikron-Sturm? Die Maske wird in jedem Fall bleiben... SN/christian Sprenger
Ruhe vor dem Omikron-Sturm? Die Maske wird in jedem Fall bleiben...

101.161 positive Covid-19-Tests sind seit Pandemiebeginn im Land Salzburg verzeichnet worden. So lautete der Stand am frühen Mittwochvormittag. Die Zuwachsrate bis Donnerstag betrug lediglich 137 neue Fälle, also 101.298.

Einen neuerlichen Rückgang hat es bei der Zahl der aktiv Infizierten gegeben. 2020 Menschen sind in Salzburg augenblicklich coronapositiv. Am Mittwoch waren es noch 2121, also 101 mehr. Der Donnerstagwert entsprach übrigens jenem vom 19. Oktober. In jenen Tagen vor zwei Monaten hatte die vierte Welle erstmals richtig Fahrt aufgenommen...

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank unterdessen auf 175,3. Das bedeutet aktuell aber nach wie vor eine rote Ampelfarbe für das Bundesland, die Ampelkommission könnte dies am Donnerstagabend jedoch auf orange stufen.

Zweimal rot, elfmal ohne Corona

Von den 119 Gemeinden im Land sind aktuell nur mehr zwei als corona-rot: Saalfelden (16.700 Einwohner/46 Fälle) und Wals-Siezenheim (13.500/71 Fälle). 69 Gemeinden, also mehr als die Hälfte der Kommunen, wiesen grüne Werte auf. Das sind statistische Momentaufnahmen, faktisch haben die örtlichen Ampel-Farben aber keine lokalen Verschärfungen/Erleichterungen zur Folge.

Das gilt auch für die folgenden - wenngleich erfreulichen - Befunde. Am Donnerstag zeigten sich nämlich elf kleinere Kommunen in Salzburg ohne aktive Coronainfektion: Rußbach (Tennengau), Dorfgastein, Werfenweng (beide Pongau), Göriach, Lessach, Muhr, Ramingstein, Thomatal, Weißpriach (jeweils Lungau) sowie die beiden Pinzgauer Dörfer Wald und Weißbach.

Das alles wäre eine grundsätzlich optimistisch stimmende Entwicklung. Allerdings kommt nun die Omikron-Variante ins Spiel. Diese gilt ja als wesentlich ansteckender als die noch dominierende Delta-Mutante. Allein in der Stadt Salzburg waren bis Mittwochabend 14 Omikron-Fälle nachgewiesen.



Aufgerufen am 28.01.2022 um 06:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/statistik-corona-nur-noch-zwei-salzburger-gemeinden-als-rot-ausgewiesen-114446935

Kommentare

Schlagzeilen