Chronik

Sternsinger sammelten in Bad Vigaun 7200 Euro

Das von den spendenfreudigen Bad Vigaunern gegebene Geld kommt in diesem Jahr einem Bildungszentrum in Südamerika zugute.

Eine Sternsingergruppe mit Begleiterin Beatrice Lehenauer beim Einsatz im Bad Vigauner Ortsteil St. Margarethen. SN/sw/michael neureiter
Eine Sternsingergruppe mit Begleiterin Beatrice Lehenauer beim Einsatz im Bad Vigauner Ortsteil St. Margarethen.

37 Kinder mit neun Begleitpersonen sowie drei Erwachsene waren Anfang Jänner in elf Gruppen in Bad Vigaun von Haus zu Haus unterwegs, um an den Türen den Segensspruch für 2019 anzubringen. Natürlich wurden auch wieder Spenden gesammelt - exakt 7178,19 Euro. In diesem Jahr kommt das gesammelte Geld Projekten auf den Philippinen und in Peru zugute.

Auf den Philippinen geht es in erster Linie um biologische Landwirtschaft, klimaresistente Reissorten und um den Schutz der Landrechte. Eines der insgesamt rund 500 Projekte in 20 Ländern wurde schon vor fünf Jahren mithilfe von Bad Vigaun begonnen. Dabei geht es um die Berufsausbildung in Nordamazonien in Peru, unter anderem für die Volksgruppen der Ashuar, Awajun, Kamdozi und Quichuas. Pfarrgemeinderatsobmann Giovanni Hurtado-Herrera sorgt für die Verbindung in seine ursprüngliche Heimat.

"Es freut uns, dass trotz widrigen Wetters eine so große Summe zusammengekommen ist", sagt Pfarrgemein-deratsobmann Giovanni Hurtado-Herrera. Verpflegt wurden die Gruppen durch die Gasthöfe Kellerbauer und Neuwirt, das Medizinische Zentrum sowie Katja Böhm, Kathrin Gimpl, Loisi Lehenauer, Rosemarie Trinker und die Familien Rehrl und Wallmann.

Aufgerufen am 17.09.2019 um 04:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sternsinger-sammelten-in-bad-vigaun-7200-euro-64194130

Kolpinghaus Hallein kann das Finanzloch stopfen

Kolpinghaus Hallein kann das Finanzloch stopfen

Entwarnung kann das Halleiner Kolpinghaus in seiner Finanzkrise geben. Ein Abgang von rund 100.000 Euro jährlich macht, wie berichtet, der Betreibergesellschaft zu schaffen. Am Freitagvormittag trat im …

Schöne Heimat

Monduntergang zum Untersberg hin

Von Claudia Smesnik-Pachler
16. September 2019
Morgens um sieben, und die Welt ist noch in Ordnung!

Kommentare

Schlagzeilen