Chronik

"Stille Nacht" bei hochsommerlichen Temperaturen

Eine Hitzewelle hat das Land fest im Griff. Wenn andere am See Abkühlung suchen, singen Ilona und Christoph Lindenbauer "Stille Nacht" und "Es wird scho glei dumpa". Das Duo nimmt während der herrschenden Hitzewelle eine Weihnachts-CD auf.

 SN/diana foidl

Die Sonne brennt vom Himmel, selbst im Schatten hat es über 30 Grad. In dieser Szenerie sitzen Ilona und Christoph Lindenbauer in ihrem Garten in der Stadt Salzburg - bewaffnet mit Kontrabass, Gitarre und Akkordeon. Was zunächst wie eine sommerliche Jamsession aussieht, entpuppt sich bei genauerem Hinhören zu einer Probe der etwas anderen Art: Das Ehepaar singt nämlich nicht die aktuellen Sommerhits, sondern traditionelle Weihnachtslieder.

Wie das zusammenpasst, ist einfach erklärt: Das Duo, das unter dem Namen "Bock auf Heidi" auftritt, nimmt derzeit eine Weihnachts-CD auf. Darauf ist von Klassik bis hin zu traditionellen Weihnachtsliedern, wie dem berühmten "Stille Nacht - Heilige Nacht", alles zu hören. Ganz so traditionell sind die Weihnachtslieder dann aber doch nicht, sagt Christoph Lindenbauer: "'Es wird scho glei dumpa' spielen wir zum Beispiel in einem flotten Zigeunergroove. Generell legen wir die Lieder sehr modern aus. Sagen wir es so: Die Volksmusikpolizei mag uns nicht."

Ilona Lindenbauer: "Wir haben im Vorfeld schon unsere Nachbarn vorgewarnt. Nicht dass sich die noch denken, wir spinnen, wenn wir da mitten im Sommer Weihnachtslieder singen." Sie sei auch schon des Öfteren gefragt worden, wie sie sich in kurzer Hose in weihnachtliche Stimmung bringt. "Mit Glühwein auf alle Fälle nicht", sagt die Musikerin lachend. "Aber ich habe ein Buch über den Mount Everest gelesen. Da ist mir schon ein bisschen kalt geworden."

Voraussichtlich Ende November wird ihre CD "Es wird scho..." präsentiert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.12.2018 um 06:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/stille-nacht-bei-hochsommerlichen-temperaturen-38505262

Rauchen verboten bis 18 Jahre - aber erst ab März

Rauchen verboten bis 18 Jahre - aber erst ab März

Das neue Salzburger Jugendschutzgesetz wird ab 1. März 2019 gelten. Der Landtag wird ihn am Mittwoch beraten. Ein Rauch-Verbot für Zigaretten wie auch Wasserpfeifen für alle unter 18 Jahren. Der Konsum von …

Große Resonanz ist gutes Zeichen

Großer Stress, viele Überstunden, keine Zeit für die Patienten. Das Zeugnis, das die Pflege den Arbeitsbedingungen in …

Autorenbild

Schlagzeilen