Chronik

Storch macht in Saalfelden Station

Ein Storch hat es sich in Saalfelden gemütlich gemacht. SN/heinz bayer
Ein Storch hat es sich in Saalfelden gemütlich gemacht.

Auf einer von der Schneeschmelze mit Lacken durchsetzten Wiese zwischen Gerling und Schützling in Saalfelden hat es sich dieser Storch gemütlich gemacht. Das ist insofern ungewöhnlich, als Salzburg keine Storch-Destination ist. "Das liegt am Verschwinden von Feuchtgebieten und damit auch von Fröschen", erklärt Hannes Augustin vom Naturschutzbund. Derzeit seien Frösche aber bereits stark unterwegs und böten Störchen auf der Durchreise willkommene Rast- und Nahrungsplätze.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 05:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/storch-macht-in-saalfelden-station-68105533

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Eine 83-jährige Pensionistin ist am Samstag in den frühen Morgenstunden Opfer eines Raubüberfalls geworden. Gegen 5 Uhr früh hatte es an ihrer Tür geläutet, über die Gegensprechanlage gab der bisher …

Kommentare

Schlagzeilen