Chronik

Streiks im glühenden Geschäft

Am Montag gibt es in Salzburger Metallbetrieben Warnstreiks. Für die Betriebe ist das denkbar ungünstig: Die Auftragslage ist gut, viele Werke kommen mit der Arbeit nicht nach.

Die Kunden des Eisenwerks Sulzau warten derzeit ein bis eineinhalb Jahre auf eine Metallwalze.  SN/robert ratzer
Die Kunden des Eisenwerks Sulzau warten derzeit ein bis eineinhalb Jahre auf eine Metallwalze.

Die Gewerkschaft macht Ernst. Nach dem Scheitern der Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller wird es zwischen Montag und Mittwoch kommender Woche in ganz Österreich zweistündige Warnstreiks geben. Betroffen sind vorerst jene Betriebe, die unter dem Verband der Metalltechnischen Industrie zusammengefasst sind. In Salzburg betrifft das 39 Unternehmen, darunter die Firmen Bosch und Emco in Hallein, das W&H-Dentalwerk und das Mielewerk in Bürmoos, die vier Standorte der Firma Palfinger und das Liebherr-Werk in Bischofshofen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.11.2018 um 10:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/streiks-im-gluehenden-geschaeft-60613483