Chronik

Streit im Sportverband: Salzburgs ASVÖ drohen Austritte

Angesichts der ungewissen Zukunft überlegen Mitgliedsvereine bereits den Abgang. Die Ex-Skistars Fischbacher, Kirchgasser und Obermoser wollen sich unverändert ins Präsidium wählen lassen.

Der drehende Kurs im ASVÖ hat Folgen: Vereine überlegen, dem Verband den Rücken zu kehren.  SN/silvano rebai - stock.adobe.com
Der drehende Kurs im ASVÖ hat Folgen: Vereine überlegen, dem Verband den Rücken zu kehren.

Trotz aller Streitereien und gegenseitigen Attacken beim Sportverband ASVÖ Salzburg bleiben die ehemaligen Skistars Andrea Fischbacher, Michaela Kirchgasser und Brigitte Kliment-Obermoser dabei, dass sie für das ASVÖ-Präsidium kandidieren und in Zukunft verstärkt ihre Ideen für den Breitensport in Salzburg einbringen wollen.

Wie berichtet, hat Präsident Dietmar Juriga die für 15. März geplante Generalversammlung verschoben, spätestens im November müssen die 345 Mitgliedsvereine jedenfalls einen neuen Vorstand wählen. Juriga wollte ursprünglich mit seinem Team erneut antreten, der am Montag fristlos ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/streit-im-sportverband-salzburgs-asvoe-drohen-austritte-66933166