Chronik

Streit in Asylunterkunft endete mit Todesdrohung

In einer Asylunterkunft in der Stadt Salzburg sind ein 32 Jahre alter Betreuer und ein 18-jähriger Asylbeweber aus Afghanistan aneinandergeraten. Erst stritten die beiden nur mit Worten wegen zweier verschwundener Jacken.

Der junge Mann soll diese an sich genommen haben. Bei diesem Wortgefecht bedrohte er den Betreuer schließlich mit dem Umbringen. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Hausverbot erlassen. Er wird wegen gefährlicher Drohung und Nötigung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, berichtete die Polizei.

Aufgerufen am 26.10.2021 um 03:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/streit-in-asylunterkunft-endete-mit-todesdrohung-62331955

Lollipop-Tests: Zwei positive Ergebnisse in Salzburg

Lollipop-Tests: Zwei positive Ergebnisse in Salzburg

Zwei positive Ergebnisse auf das Corona-Virus brachten die Lollipop-Tests in den Salzburger Kinderbetreuungseinrichtungen. Insgesamt wurden in den vier Wochen seit Beginn am 27. September rund 18.000 dieser …

Schlagzeilen