Chronik

Streit um 380-kV: Demonstranten schrieben Briefe an Kurz

Am Freitag fand am Residenzplatz in der Stadt Salzburg eine weitere Demo gegen die 380-kV-Leitung statt.

Mittlerweile haben die 380-kV-Freileitungsgegner schon über 5000 Unterstützer. Rund 60 von ihnen haben am Freitagnachmittag in der Altstadt erneut gegen die geplante Leitung zwischen Elixhausen (Flachgau) und Kaprun (Pinzgau) protestiert. Sie schickten zudem Briefe an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne), um ihr Anliegen an oberster Stelle kund zu tun. Sie sprechen sich vor allem gegen die veraltete Technik der Freileitung aus. Es gebe zahlreiche Studien über die Gefährdung der Gesundheit durch Hochspannungsleitungen, ließen die Demonstranten wissen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.07.2020 um 08:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/streit-um-380-kv-demonstranten-schrieben-briefe-an-kurz-88540111

Kommentare

Schlagzeilen