Chronik

Streit um Vorrang - Mann schlug Scheibe von Pkw ein

Ein noch unbekannter Mann hat am Donnerstag in der Stadt Salzburg die Scheibe eines Pkw eingeschlagen.

Symbolbild. SN/christian sprenger
Symbolbild.

Der Vorfall hatte sich am Freitag gegen 11:25 Uhr ereignet. Diesem war eine angebliche Vorrangverletzung vorangegangen.

Als einer der beteiligten Autofahrer (58 Jahre) den anderen Pkw-Lenker auf sein Fehlverhalten hinwies stieg der Beifahrer des Zweitbeteiligten aus und schlug die Seitenscheibe der Fahrertüre mit bloßen Händen ein. Diese zerbarst komplett.

Der 58-Jährige, welcher noch im Fahrzeug saß, wurde durch die herumfliegenden Glasscherben im Gesichtsbereich leicht verletzt. Der derzeit unbekannte Täter flüchtete zu Fuß. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

Erst am Dienstag dieser Woche war es ebenfalls in der Stadt Salzburg zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Einem Busfahrer (40) gingen nämlich am Dienstag in Itzling im Streit mit einer Autofahrerin (37) die Nerven durch: Der Mann, ein Österreicher, stieg aus dem Bus und trat gegen den Pkw der Bosnierin. Laut Polizei bedrohte er die Frau auch, nachdem sein Versuch gescheitert war, in ihr Auto zu kommen. Durch die Tritte nahm der Pkw Schaden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/streit-um-vorrang-mann-schlug-scheibe-von-pkw-ein-74262805

Freizeitbranche will durchhalten

Freizeitbranche will durchhalten

Veranstaltungen im Sitzen, ohne Konsumation, seien eine Hiobsbotschaft, sagen Eventmanager. Aufgeben will deshalb so schnell keiner.

Kommentare

Schlagzeilen