Chronik

Studentin verlor seltene Blockflöten

Laura Kießkalt hat auf der Fahrt zum Mozarteum ihre Flöten im Bus vergessen. Nun hofft die Studentin verzweifelt auf einen ehrlichen Finder.

Studentin verlor seltene Blockflöten SN/Robert Ratzer
Studentin Laura Kießkalt hat sechs Blockflöten verloren. Sie hofft diese bald wiederzufinden.

Im November hat Studentin Laura Kießkalt ihre Abschluss-Prüfung für den Bachelor in Konzertfach- und Instrumentalpädagogik Blockflöte am Mozarteum, im Februar nimmt sie am deutschen Musikwettbewerb in Leipzig teil. "Dafür brauche ich dringend meine Flöten wieder", sagt sie.

Die 24-jährige Regensburgerin hat vergangenen Montag auf dem Weg in die Universität eine schwarze Nylontasche mit sechs Blockflöten im Bus vergessen.Die Tasche sei mit weißem Wollflies gefüttert, zwei Flöten schwarz, vier in hellen Farben. "Ich war so auf meinen Abschluss fokussiert und in Gedanken", sagt sie, hält einen Moment inne und fährt fort: "Mein größter Wunsch ist meine Flöten zu finden." Die Studentin sei am Montag mit der Buslinie 7 aus Liefering kommend gegen 10.35 Uhr am Hanuschplatz ausgestiegen. "Ich habe mit Busfahrern gesprochen, Salzburger Verkehrsverbund und Fundämter angerufen, nirgends sind die Flöten aufgetaucht." Über Facebook, sowie die Studenten-App "Jodel" habe sie Aufrufe gestartet, um die Instrumente zu finden. Ein Mädchen habe sich gemeldet. Sie habe im Bus zwei ältere Damen mit der Tasche gesehen, eine sei Richtung Busfahrer gegangen. Danach sei das Mädchen jedoch ausgestiegen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/studentin-verlor-seltene-blockfloeten-933121