Chronik

Sturmwarnung für Salzburg: Aufenthalte im Freien vermeiden

Besonders betroffen sein dürften der nördliche Flachgau und in Oberösterreich das Inn- und Hausruckviertel.

Über Salzburg zieht ein Sturm auf.  SN/heinz bayer
Über Salzburg zieht ein Sturm auf.

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) rechnet heute mit starkem Sturm. Der dürfte vor allem im nördlichen Flachgau, und in Oberösterreichs Inn- und Hausruckviertel durchziehen. Die Kaltfront wird kräftig sein und eine markante Winddrehung auf West bringen. Auch Gewitter sind möglich. Es sind Windspitzen von 90 bis 100 km/h im Flachland (speziell im nördlichen Flachgau sowie im Inn- und Hausruckviertel, OÖ-Zentralraum knapp 90 km/h, nach Osten schwächer) zu erwarten, mit eingelagerten Schauer- und Gewitterzellen auch noch etwas darüber. Das meldet das Land Salzburg in einer Aussendung.

Orkanstärke auf den Bergen

Auf den Bergen der Nordalpen wird der Wind im exponiertem Gelände Orkanstärke erreichen (mehr als 118 km/h). Kurz nach Durchgang der Front lässt der Wind bereits wieder nach, bleibt aber noch sehr lebhaft (Spitzen von 70 bis 90 km/h). Die stärksten Windgeschwindigkeiten treten somit mit unmittelbarem Frontdurchgang auf.

Es werden wieder Schäden wie vor einigen Jahren befürchtet. SN/lmz/wasserrettung
Es werden wieder Schäden wie vor einigen Jahren befürchtet.

Im Pinzgau und Pongau sollte es ruhiger sein

Inneralpin sollte der Wind in einigen Tälern am Nachmittag kaum (z.B. im Pinzgau und im inneren Salzkammergut) bzw. deutlich schwächer durchgreifen, stellenweise sind im Salzburger Lungau aber ebenfalls Spitzen von knapp mehr als 70 km/h am Nachmittag möglich.

Blick Richtung Gaisberg vom Pressezentrum. SN/heinz bayer
Blick Richtung Gaisberg vom Pressezentrum.

Lebensgefahr auf den Bergen

"Bei diesen Windspitzen sollten bei unmittelbarem Kaltfrontdurchgang Aufenthalte im Freien, besonders in Wäldern, vermieden werden (herabfallende Äste, umstürzende Bäume). Lose Gegenstände können zudem gefährlich werden (umfallende Plakatwände oder Baugerüste). Auf den Bergen herrscht bei Orkanstärke und schlechter Sicht Lebensgefahr", heißt es vom Land Salzburg.

Lawinengefahr steigt

Die Lawinengefahr steigt weiter an. Details unter www.lawine.salzburg.at

Weitere Infos auf www.zamg.at.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 24.09.2018 um 09:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sturmwarnung-fuer-salzburg-aufenthalte-im-freien-vermeiden-22496578

Kaschmir braucht Zeit und Handarbeit

Kaschmir braucht Zeit und Handarbeit

Hätte das Hochwasser in Salzburg 2013 nicht dafür gesorgt, dass Zugverbindungen drei Tage lang unterbrochen waren, gäbe es ein Geschäft mit Kaschmirmode in der Goldgasse weniger. Schon seit Jahren gehört die …

Ein Fahrrad wie ein Maßanzug

Ein Fahrrad wie ein Maßanzug

Physiotherapeut Thomas Marschall ist dabei, Räder passgenau auf den Nutzer abzustimmen. Schmerzen beim Radeln sollen so Geschichte sein. Körpergröße, Unterschenkellänge, Fußgröße - es braucht nicht mehr als …

Kommentare

Schlagzeilen