Chronik

Suche nach Lösung für das Tauernklinikum

Weil keine Touristen da sind, ist die Auslastung im Tauernklinikum zurückgegangen. SN/APA/EXPA/STEFANIE OBERHAUSER
Weil keine Touristen da sind, ist die Auslastung im Tauernklinikum zurückgegangen.

Nach den Unstimmigkeiten wegen der für einen Teil der Mitarbeiter im Tauernklinikum angedachten Kurzarbeit gibt es heute, Dienstag, den 2. März, in Zell am See einen runden Tisch. Dabei werden Bürgermeister Andreas Wimmreuter (SPÖ), Geschäftsführer Franz Öller, der Betriebsrat und der Salzburger Arbeiterkammerpräsident Peter Eder nach einer Lösung suchen. Es geht darum, den gravierenden Patienten- und Einnahmenrückgang wegen des stillgelegten Tourismus mit Maßnahmen zu reduzieren. Auch ein Gespräch der Krankenhausleitung mit Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP) ist für Dienstag geplant.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.04.2021 um 10:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/suche-nach-loesung-fuer-das-tauernklinikum-100471654